In Unfallsituationen stehen wir Ihnen  mit unserem umfangreichen und kompetenten Unfallservice schnell und zuverlässig zur Seite.
 
Nachfolgend informieren wir Sie allgemein über Ihre Rechte und Ihre Pflichten im Schadensfall.
Diese Hinweise können in Zweifelsfällen die Beratung durch einen Rechtsanwalt jedoch nicht ersetzen.
 
1. Sie haben das Recht auf fachgerechte
Unfallreparatur und -instandsetzung in Ihrem Karosseriefachbetrieb.
Ihnen steht das Recht zu, selbst die Wahl zu treffen, in welcher Werkstatt Ihres Vertrauens Sie Ihr Fahrzeug reparieren lassen möchten.
Wir garantiertieren  Ihnen nicht nur die technisch einwandfreie Reparatur, sondern auch den Einsatz von  Originalteilen und damit die optimale Verkehrsicherheit Ihres Fahrzeugs.
Beachten Sie deshalb im Schadensfall, dass die Versicherung grundsätzlich kein Recht hat, Ihnen eine Werkstatt vorzuschreiben.
Dies gilt im Übrigen auch bei Kaskoschäden, selbst wenn Sie einen so
genannten Vertrag mit Werkstattbindung haben sollten.
2. Sie haben das Recht auf einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens
Wenn Sie den Unfall nicht verursacht haben, sollten Sie im Schadensfall Ihr Recht in Anspruch nehmen, sich einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens selber zu wählen. Die Kosten für Ihren Rechtsanwalt trägt die Versicherung des Schädigers.
3. Sie haben das Recht, eine Reparaturkosten-Übernahmeerklärung und/oder Abtretung zu nutzen
Durch die Reparaturkosten-Übernahmeerklärung und/oder die Abtretung vermeiden Sie es im Allgemeinen, in Vorkasse für die entstehenden Reparaturkosten treten zu müssen.
Beide Formulare haben wir  vorliegen. Nutzen Sie diese Formulare. Sie
erleichtern die Zahlungsabwicklung, da die Versicherung aufgrund dieser Erklärungen in der Regel die Reparaturkosten direkt an die Fachwerkstatt
auszahlen kann.
4. Sie haben das Recht, bei einem unverschuldeten
Verkehrsunfall einen Mietwagen in Anspruch
zu nehmen
Grundsätzlich steht Ihnen als Geschädigter für die Dauer der schadensabhängigen Reparatur ein Mietwagen zu.
Eine Ausnahme besteht lediglich bei sehr geringem Fahrbedarf.
Beraten Sie sich am besten mit uns  über Mietwagentyp und -preise.
Sollten Sie keinen Mietwagen brauchen, steht Ihnen alternativ für die Dauer des schadensbedingten Fahrzeugausfalls in der Regel eine Nutzungsausfallentschädigung zu.
5. Unterstützung bei der Schadenabwicklung
Wir unterstützen Sie im Rahmen unserer rechtlichen Möglichkeiten auch bei der Abwicklung des Verkehrsunfalls. So können wir  Sie mit der Reparaturkostenübernahmebestätigung und Abtretung hinsichtlich des Zahlungsweges entlasten.
Wir unterstützen  Sie auch bei der Suche nach einem Sachverständigen und einem Rechtsanwalt.
 
6. Sie haben bei einem unverschuldeten
Verkehrsunfall das Recht auf einen unabhängigen
Sachverständigen zur Beweissicherung und zur
Feststellung von Schadensumfang, Schadenshöhe,
Wertminderung, Restwert, Wiederbeschaffungswert
und voraussichtliche Reparaturdauer steht Ihnen
grundsätzlich das Recht zu, einen Sachverständigen
frei zu wählen.
Die dadurch entstehenden Gutachterkosten sind
grundsätzlich von der Versicherung des Schädigers zu tragen.
Einschränkend gilt jedoch, dass bei erkennbarem
Bagatellschaden die Kosten für ein Gutachten grundsätzlich
nicht von der Versicherung übernommen werden.
Ein Bagatellschaden liegt dann vor, wenn die Schadenshöhe
700,00 bis 1.000,00 Euro (abhängig vom Gerichtsbezirk)
nicht überschreitet.
Liegt ein Bagatellschaden vor, reicht normalerweise
eine Reparaturkalkulation Ihrer Fachwerkstatt als
Schadensnachweis aus.
Das Sachverständigen-Gutachten ist zudem Grundlage
der Abrechnung, wenn Sie z.B. Ihr Fahrzeug nicht
reparieren lassen wollen, da Sie mit dem ausgezahlten
Geld z.B. ein neues Fahrzeug kaufen möchten.
7. Welche Rechte Sie bei einem unverschuldeten
Verkehrsunfall im Totalschadensfall haben.
Sobald die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert
übersteigen, spricht man von einem Totalschaden.
Auch in diesem Fall können Sie jedoch Ihr Fahrzeug
in Ihrer Fachwerkstatt reparieren lassen,
wenn die voraussichtlichen Reparaturkosten
zzgl. Wertminderung gemäß des
Sachverständigen-Gutachtens den Wiederbeschaffungswert
Ihres Fahrzeuges nicht mehr als 30 % übersteigen
und Sie das Fahrzeug weiter nutzen möchten.
Sollten Sie Ihr Fahrzeug im Totalschadensfall nicht
reparieren lassen, steht Ihnen Ersatz in Höhe des
Wiederbeschaffungswertes abzüglich des Restwertes
Ihres Fahrzeugs zu.
Beachten Sie bitte, dass in diesem Fall die in dem
Wiederbeschaffungswert üblicherweise enthaltene
Mehrwertsteuer abgezogen wird.
Nähere Angaben hierzu finden Sie im
Sachverständigen-Gutachten.
Dort ist auch festgehalten, zu welchem Restwert Sie Ihr
Fahrzeug veräußern dürfen.
8. Welche Rechte Sie bei einem selbstverschuldeten
Unfall haben
Bei einem selbstverschuldeten Unfall – ob zum Teil oder
 vollständig selbstverschuldet hängen Ihre Rechte
grundsätzlich vom Inhalt Ihres Versicherungsvertrages ab.
Prüfen Sie deshalb Ihren Vertrag.
Kontakten Sie im Schadensfall unverzüglich Ihre
Versicherung.
Dennoch gilt auch hier, dass Sie das Recht haben,
die Werkstatt Ihres Vertrauens zu wählen und mit der
Reparatur zu beauftragen.

Bremer Str. 2

50321 Brühl

 

Tel: 02232 46102

Inhaber:

Hermann Göbbels

Dieter Neujahr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Göbbels und Neujahr GbR