Wie der Autolack im Sommer leidet

Sommerzeit, Reisezeit

Wenn es in den Urlaub geht, ist das Auto für die Reiseweltmeister aus Deutschland immer noch Beförderungsmittel Nummer Eins. Über die Hälfte aller Reisen werden mit dem Auto unternommen. Rund 60 Prozent zieht es ins Ausland, meist in die Sonne und an den Strand. Was für die reisenden Insassen oftmals die schönste und entspannteste Zeit des Jahres ist, stellt den Autolack jedoch vor eine große Belastungsprobe. Zwar weisen die hochwertigen Autoserienlacke heute eine wesentlich höhere Kratzfestigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber allen Umwelteinflüssen auf, doch mechanische Beanspruchungen können nach wie vor zu Schäden führen, die spätestens vor Einbruch des Winters behoben sein sollten. Denn nur dann bleiben die Schutzfunktion und damit auch das glänzende Aussehen und der Wert des Fahrzeugs langfristig erhalten.

 

Quelle: Deutsches Lackinstitut

Bremer Str. 2

50321 Brühl

 

Tel: 02232 46102

Inhaber:

Hermann Göbbels

Dieter Neujahr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Göbbels und Neujahr GbR